Eine Studie in Wahnsinn

PaderBall

Fußball ist die beliebteste Sportart und das größte Unterhaltungsformat der Welt. Milliarden von Menschen verfolgen den Sport, feiern, lachen und weinen wegen ihm. Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen ergreift uns in unvergleichbarem Maße.

Warum lieben wir diesen Sport? Wegen der Spannung? Der Unberechenbarkeit? Des Gemeinschaftsgefühls? Der Geschichten? Der Ästhetik der Bewegung? Oder der Ergebnisse?

All diese Gründe sind gleichwertig, persönlich und in ihrer Bedeutung stark vom Einzelnen abhängig – mit einer Ausnahme. In seinem tiefsten Innern schaut niemand Fußball wegen der Ergebnisse – wie ließe es sich anders erklären, dass Vereine wie Schalke oder Liverpool erfolgreich sind. Ergebnisse spielen keine Rolle in der Begeisterung für den Fußball, dennoch sind sie in der kurzfristigen Betrachtung allgegenwärtig.

Wenn man die selben Fans, die einen chronisch meisterschaftslosen Verein wie den FC Schalke unterstützen, nach ihrer Meinung zum letzten Spiel fragt, werden die Antworten in erheblichem Maße vom Ergebnis geprägt sein. Nach…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.243 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s