Keep calm and love Paderborn

Die Reaktionen nach dem Spiel in Köln in den sozialen Medien war überraschend. Klar gab es die immer nörgelnden, aber im großen und ganzen war die Stimmung eher gefasst und entspannt anstatt aggressiv und wütend, wie ich es ehrlich gesagt erwartet habe.

Ich war nach dem Spiel richtig sauer und bedient. Für mich war mit der Niederlage, die auch so in Ordnung ging, gegen einen Gegner, der nicht gut gespielt hat, der Sargnagel, der den Abstieg besiegelt hat. Für mich ist die Welt des möglichen Klassenerhalts eingebrochen und am liebsten hätte ich die ganze Mannschaft ausgewechselt, bin mit der Aufstellung des Trainers unzufrieden gewesen, mit den Wechseln und sowieso!

Und dann ist es gerade wieder ein Steffen Baumgart, der mich tatsächlich wieder auf den Boden gebracht hat und mich wieder optimistisch in die Zukunft blicken lässt.

Er hat Änderungen versucht. Das ist alles, was man von einem Trainer bei ausbleibendem Erfolg erwarten kann und muss. Er hat etwas umgestellt, rotiert, um ehrlich zu sein, alles versucht, was mit der Mannschaft möglich ist.

Was davon bleibt ist die absolute Einsicht, dass wir klar bei der Linie bleiben müssen, mit der wir aufgestiegen sind und mit der wir so viele Chancen in den ersten Spielen kreieren konnten. Am Ende könnte es trotzdem ein weit abgeschlagener letzter Platz werden. Aber ja, was soll’s?

Die 1. Liga ist eine Perversion des Fußballs. Wie hier mit Kohle umgegangen wird, was für eine Ungerechtigkeit dort herrscht und wie schlecht in der Bundesliga über die Mannschaften berichtet wird, wird sie mir 0 fehlen sollten wir absteigen. Die 2. Liga ist auch sicher nicht Fußballromantik pur, aber sieht man sich an, wie geil die in den letzten Jahren war, dann ist das sicher die Liga meiner Wahl.

Der einzige Grund, warum ich in der 1. Liga bleiben möchte ist, den ganzen Großschnauzen zu zeigen, dass wir mit geilem Fußball glänzen und drin bleiben können, obwohl der Kader so einen geringen Marktwert hat.

Ich sehe das ganze jetzt viiiiiiel lockerer und freue mich wieder viel mehr auf die kommenden Spiele.

Die Ergebnisse sind mir jetzt egal. Ich will unseren SCP der letzten 3 Jahre sehen und dass wir uns entwickeln. Die Punkte und die 1. Liga sind mir egal, auch wenn ich mich über eine erneute Sensation sehr freuen würde 🙂

Samstag geht es in die nächste Runde gegen Düsseldorf vor hoffentlich ausverkauftem Haus und die Jungs brauchen wieder unsere Unterstützung! Weiter geht’s!

2 Kommentare zu „Keep calm and love Paderborn“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s