2, Letztes Heimspiel

Letztes Heimspiel des SC Paderborn 07 gegen Preussen Münster. Vorschau auf das Spiel im Countdown 2

Oh je, jetzt ist es so weit. Es liegt das letzte Heimspiel der Saison an und es kommt mit Münster eine Mannschaft, die in der Rückrunde stark aufspielt. Nichtsdestotrotz müssen wir punkten, vielleicht sogar dreifach, um unseren Platz über dem Strich zu verteidigen.

Das Restprogramm:

Spieltag 36: Zuhause – FSV Zwickau (Platz 7) (1:1) RÜCKBLICK <—
Spieltag 37: Zuhause – Münster (Platz 8) (WDR Konferenz)
Spieltag 38: Auswärts – Osnabrück (Platz 5)

Die Tabelle:

Platz 15 – Fortuna Köln – 46 Punkte
Platz 16 – Erfurt – 41 Punkte
Platz 17 – Paderborn – 40 Punkte
————————–
Platz 18 – Bremen II – 39 Punkte
Platz 19 – Mainz II – 36 Punkte
Platz 20 – Frankfurt – 25 Punkte (nach Punktabzug)

Knapp ist es unten. Wenn es richtig heftig läuft, spielt am letzten Spieltag sogar noch Mainz II mit um den Klassenerhalt. Fortuna Köln auf Platz 15 ist raus aus dem Abstiegskampf mit 7 Punkten Abstand. Das heiße Dreierfeld sind Erfurt, wir und Bremen II mit je einem Punkt Differenz. Ein Sieg bei gleichzeitiger Niederlage von Bremen II, und wir hätten den Klassenerhalt sicher. Eine Niederlage, Bremen gewinnt, und wir sind wieder unter dem Strich. Wir gewinnen, Bremen II gewinnt, Erfurt verliert, dann wären wir auf 16 und Erfurt unter dem Strich. Alles möglich also in den letzten zwei Spielen.

Info: HIER geht es zu Rückblick auf das letzte Spiel gegen Zwickau

Derby gegen Münster, oder Krieg der Hashtags

Okay, ein bisschen übertrieben, aber das Vorgeplänkel beginnt auf Twitter: Durch das Hashtag Kuddelmuddel, was der DFB mit zu verantworten hat, gibt es zum Spieltag #SCPMUE #PADSCP und meinen Favoriten: #SCPSCP. Beide Mannschaften nutzen zu Recht #SCP also ist #SCPSCP absolut legitim.

Zum Sportlichen: Münster ist seit 5 Spielen ungeschlagen und möchte die Saison auch so beenden. Zuletzt gab es zwei klare Siege gegen Zwickau und Chemnitz (5:1 und 3:0). Die Mannschaft spielt befreit und selbstsicher. Es gibt nichts mehr zu verlieren und rechnerisch kann man noch um den Aufstieg kämpfen, aber dazu müssten drei Mannschaften gar nicht mehr punkten und Münster beide Spiele gewinnen. Die Mannschaft hat jetzt einfach noch Bock zu kicken.

„Münster ist die Mannschaft der Stunde“ S. Baumgart bei der PK vor dem Spiel

Bester Torjäger ist die Nr. 39. Adriano Grimaldi mit 12 Treffern, der auch im letzten Spiel gegen Chemnitz traf und mit der Kicker Note 1,5 belohnt wurde. In der DFB-Elf des Spieltags standen auch gleich zwei Münsteraner. Der Keeper Schulze Niehues und Mittelfeldspieler Michele Rizzi (1 Tor, 1 Vorlage).

Und wir?

„Wie soll die Stimmung in der Mannschaft sein? Im Moment positiv natürlich“.
Daran kann man wohl nicht zweifeln, denn die letzten Spiele lassen hoffen. Das 1:1 gegen Zwickau, bei dem wir einem Sieg näher waren als einer Niederlage und davor das 1:0 gegen Köln. Unter Baumgart sind wir immer noch ungeschlagen. Bertels ist gelb-gesperrt und Kruska ist als Langzeitverletzter eh raus.

Ansonsten steht der komplette Kader wieder zur Verfügung. Sebastian wird in den Kader zurückkehren und Boeder wird dadurch wieder auf die Bank rutschen. Michel wird erstmal auf der Bank sitzen. Zur Stürmerfrage gab es keine Aussagen, aber ich gehe fest davon aus, dass Dedic wieder von Beginn an spielen wird. Ein Fragezeichen steht für mich hinter Bickel, ob er von Anfang an rein darf statt Piossek. Auf der linken Seite wird Heidinger vermutlich Bertels ersetzen.

Es hat sich eine Mannschaft gebildet

Man hat das Gefühl, dass sich eine Mannschaft gebildet hat unter Baumgart. Dass sich so langsam etwas bildet, was zusammen steht und auch Rückschläge verkraftet. Vielleicht sehen wir schon Samstag eine Niederlage gegen Münster und stehen wieder ganz unten, dann ist all der Frust wieder da, der sich so lange schon aufgebaut hat. Oder aber wir werden die Mannschaft der Schlussphase und sichern uns vorzeitig den Klassenerhalt.

Ich bin überzeugt davon, dass wir keinen desaströsen Einbruch mehr sehen werden diese Saison. Was ein kleines gutes Zeichen ist: Der Schiri, der uns am Samstag pfeift (Christof Günsch) ist in dieser Saison ein absoluter Heimschiri. Bei 21 gepfiffenen Partien gab es nur einen Auswärtssieg (LINK). Im Hinspiel lag uns Münster auch und wir gewannen mit 1:0 und danach noch stark gegen Osnabrück.

Was gibt’s sonst noch?

Es wird mit über 8000 Fans gerechnet. Über 5200 Karten sind bis Donnerstag Mittag im Vorverkauf weg gegangen. Dabei sind allerdings auch knappe 2000 Münsteraner, die es zu ihrem Heimspiel machen wollen.
Das gute Wetter, das letzte Heimspiel und ein so wichtiges. Ab ins Stadion!
Aykut Soyak wurde von Liga3-online in die Elf des Monats April gewählt!

Anstoß ist früher als gewöhnlich. Alle Partien der 3. Liga beginnen um 13:30!

Zu sehen gibt es das Spiel im WDR in der Konferenz mit Duisburg.

Euer PaderOptimist

Links:

HIER geht’s zum Rückblick gegen Zwickau
HIER geht’s zur PK vor dem Spiel
HIER geht’s zum Vorbericht von schwarzundblau
HIER geht’s zu aktuellen PaderCast
HIER geht’s zum Interview mit Sven Michel

Ein Gedanke zu „2, Letztes Heimspiel“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s