Wie breit ist der Kader wirklich? Vorschau SCP-KSC

Bereits am Freitag geht es wieder um 3 Punkte. Der Absteiger Karlsruhe hat sich zuletzt wieder gefangen und will in der Benteler-Arena Punkte holen. Personell könnte es bei uns spannend werden.

Der Absteiger kommt in Form

Lange sah es bei Karlsruhe so aus als wenn sie denselben Weg einschlagen wie wir. Der Aufstieg schien schon komplett außer Reichweite. Aber der KSC hat sich wieder gefangen und ist nur noch 6 Punkte hinter dem Relegationsplatz. Zuletzt gab es 4 Siege und 1 Unentschieden in den letzten 5 Spielen. Darunter ein 1:0-Sieg gegen Magdeburg und ein souveränes 3:0 in Rostock. Außerdem gab es nur einen Gegentreffer beim 1:1 gegen Münster.

In der FIFA-Vorschau will ich auch wieder gewinnen. Wie schlagen sich die Ersatzmänner?

Sturmduo fehlt vermutlich komplett

Gerade gegen einen defensiv starken Gegner ist es natürlich unglücklich, dass mit Sven Michel vermutlich auch der zweite Mann aus dem Traumduo mit Srbeny fehlt. Michel hat derzeit Probleme mit dem Rücken und musste im Training aussetzen.

Auch hinter Kapitän Christian Strohdiek steht ein Fragezeichen. Er hat im Training einen Pferdekuss bekommen und musste auch aussetzen.

Definitiv ausfallen wird Abräumer Robin Krauße, der nach seiner 5. gelben Karte gesperrt ist. Zurückkehren wird dafür Massih Wassey, der nach seiner Gehirnerschütterung im Spiel gegen Osnabrück wieder voll im Training ist. Ob er allerdings direkt in die Startelf rückt ist unklar.

Von der Tribüne in die Startelf

So könnte es Leon Fesser ergehen, der nach einer Verletzung zu Saisonbeginn bisher nur bei der U21 zum Zuge kam. Dort machte er im letzten Spiel sogar 2 Tore gegen den Tabellenvierten beim 6:0 Sieg.

Für Michel könnte Van der Biezen in die Startelf rücken. In Kombination mit Ritter sicher eine Option. Diese Saison kam der Holländer ausschließlich für einige Minuten am Ende von der Bank.

Für den gesperrten Krauße hingegen wird Sebastian Wimmer starten, der schon länger auf seinen Einsatz wartet und auf den ich sehr gespannt bin.

Da Baumgart zu vielleicht eh schon 3 Wechseln in der Startelf gezwungen ist, kann ich mir keinen anderen Wechsel vorstellen. Bertels wird sicher in der Startelf bleiben.

Die Zuschauerzahl

Bisher sind über 5000 Karten verkauft worden. Man rechnet mit 500 Karlsruhern und insgesamt mit 8500 Zuschauern. Die Zahl ist nicht überwältigend, da mit Karlsruhe einer der bekannteren Gegner kommt, aber es ist ein Freitagabendspiel und wenn das Wetter mitspielt, kommen sicher ein paar mehr.

Zum Vergleich: Beim Heimspiel gegen Fortuna Köln am 26.11.2016 waren nur 3709 Zuschauer dabei. Wenn ich mich nicht irre, ist das der bisherige Negativrekord.

Noch bin ich nicht sicher, ob ich im Stadion sein werde, die Männergrippe hält mich weiter fest in seinen Klauen. Egal wie, ich freue mich auf das Spiel und hoffe, dass wir einen weiteren Sieg einfahren können!

Euer PaderOptimist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s