FIFA 20 Vorschau: SCP07 vs. Mainz 05

Das neue FIFA 20 ist draußen und mit einer etwas anderen Aufstellung als im letzten Spiel versuche ich den ersten Dreier der Saison einzufahren!

In der Startelf habe ich Schonlau, Ritter, Pröger und Mamba für Kilian, Gjasula, Cauly und Zolinski gebracht. Ob ich damit erfolgreicher bin als es die letzten Spiele der Fall war seht ihr hier:

Vorschau: SCP-FCB: Das leichteste Spiel der Saison

Wieder verloren, wieder keine Punkte. Ein Punkt nach 5 Spielen. Schade, aber noch lange nicht hoffnungslos. Ein Rückblick auf die Spiele und was fehlt, könnt ihr in der aktuellen NW-Kolumne „Drei-Hasen-Grätsche“ von mir lesen. Jetzt kommen die Bayern, was soll das nur werden?

Ist doch super! Endlich mal ein Spiel, in dem auch der größte Optimist keinen Punktgewinn erwartet. Wir haben nichts zu verlieren und es wird nichts von uns erwartet. Eine Situation, in der wir nur gewinnen können. Ich gehe zum Beispiel schwer davon aus, dass die Stimmung herausragend sein wird. Man denke nur an das letzte Mal Bundesliga:

Das war ungefähr eine 3/4 Stunde nach Spielende

Wenn man aus so was nicht den Zusammenhalt mit nimmt, aus was denn sonst? Großartig!

Die Bayern

Kovac wird sicher nicht den Fehler machen und eine B-Elf gegen uns spielen lassen. Das heißt wieder volle Kapelle gegen uns. Ist natürlich beindruckend, wenn Spieler wie Süle, Pavard, Kimmich, Gnabry, Lewandowski und der neue Star Coutinho gegen uns in der kleinen Benteler Arena spielen, aber ganz ehrlich? Ich könnte auch drauf verzichten.

Wieder volle Offensive

Bei uns wird sich sicher wenig ändern. Zolinski hat gegen Hertha sehr stark gespielt und ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Mamba da den Vorzug bekommen sollte. Tor und Abwehr wird sich wohl nichts ändern. Im Tor machte Baumgart auf der PK schon klar, dass Huth dort weiter stehen wird. Schonlau könnte zurück in den Kader kommen, aber nach der langen Verletzung sicher nicht in der Startelf stehen. Mein Tipp: Alles bleibt so wie gegen Hertha.

Keine Wechsel in Sicht

Die Wende?

Ich kann mir gut vorstellen, dass nach dem Bayernspiel, oder durch eben dieses der Knoten platzt. Das schlimmste für die Hinrunde ist vorbei und als Tabellenletzter kann man befreit aufspielen. Klingt dämlich nach Phrase, aber warum denn auch nicht?

Erster Eindruck

Zwei Spiele sind jetzt in der neuen Bundesliga Saison gespielt. Auswärts gegen Leverkusen (2:3) und zu Hause gegen Freiburg (1:3) gab es zwei Niederlagen, bei denen einige Baustellen zu sehen waren, aber auch ersichtlich war, dass wir nicht chancenlos sind. Steffen Baumgart hat währenddessen Geschichte geschrieben und für das Werfen seines Caps(?!?) auf den Boden als erster Bundesligatrainer eine gelbe Karte kassiert. Zumindest hat er das erste Spiel ohne gelb überstanden 😀

Weiterlesen „Erster Eindruck“

Vorschau: SC Paderborn – VfL Bochum

Auf geht es zum nächsten Heimspiel! Nachdem wir „Angstgegner“ Greuther Fürth hinter uns gebracht haben, wollen wir uns wieder 3 Punkte in der heimischen Arena verdienen.

Freitag 31.08.2018 18:30 – Benteler Arena

VfL Bochum

Das letzte Ligaspiel war im Jahr 2015, als wir noch in den gruselig hellblauen Trikots gespielt haben.

*kleines Mimimi: Ich bestellte mir damals das grausam hellblaue Trikot mit dem Flock eines Spielers, der sicher nicht gehen würde. Ihr könnt es euch sicher denken: Uwe Hünemeier. Ehe ich das Trikot abholen konnte war er dann auf Richtung England. Ich überredete mich dann doch 2 Wochen später es abzuholen. Als der gute Herr Kruse es mir dann übergab mit den Worten „Einmal das Heimtrikot mit dem Flock von …. Oh, echt jetzt?“ war dann auch dieser Tag für mich gelaufen. Seitdem kaufe ich nur noch Trikots nach Transferende.

Lieber Uwe, falls du das liest: Ich würde immer noch gerne dieses Trikot (fast ungetragen) gegen eins von Brighton tauschen 😀 Ein Traum wäre das „Hüenemeier“ 😀
*Mimimi Ende

Zurück zum Thema: Damals setzte es unter Stefan Effenberg eine 0:4 Pleite in Bochum…
Nach 31 Minuten war damals das Spiel mit 0:3 eigentlich schon gelaufen. In der Startelf von damals steht heute genau niemand mehr im Kader. Stoppelkamp spielt mittlerweile in Duisburg, Baka in Hannover, Wydra in Aue, Narey in Hamburg und Wahl in Kiel.

Gucken wir lieber auf die letzte Saison, als wir im DFB-Pokal vor 10 Monaten 2:0 gewannen, als Drittligist gegen den ambitionierten Zweitligisten. Es war die 2. Runde im DFB-Pokal und in einem spannenden Spiel konnten wir den Sieg für uns verbuchen. Aus der Startelf fehlen heute nur 2 Spieler. Robin Krauße und Dennis Srbeny. Dafür ist eben oben erwähnter Uwe Hünemeier zurück und wird von Beginn an spielen.

Aktuelle Saison

4. SV Darmstadt 6 Punkte 4:2 Tore
5. VfL Bochum 6 Punkte 3:2 Tore
6. FC St. Pauli 6 Punkte 5:5 Tore

Was will man dort viel reininterpretieren? Der VfL möchte wieder oben angreifen und wieder um den Aufstieg mitspielen. Im ersten Spiel mussten sie sich 2:0 dem Topfavoriten (nach uns 😉 ) FC Köln geschlagen geben. Danach gewann man in Duisburg und verlor überraschend im DFB-Pokal gegen Weiche Flensburg.
Am vergangen Freitag konnte man sich knapp gegen den SV Sandhausen mit 1:0 durchsetzen. So kommt Bochum auf 6 Punkte und somit 2 mehr als wir.

Und jetzt wir!

9. FC Heidenheim 5 Punkte 5:3 Tore
10. SC Paderborn 4 Punkte 4:3 Tore
11. Jahn Regensburg 4 Punkte 2:3 Tore

Die Tabelle hat natürlich nach 3 Spieltagen wenig Aussagekraft, allerdings ist es schon interessant wo sich so langsam wer einsortiert. Bei einem Heimsieg z.B. würden wir an Bochum vorbei ziehen und ins obere Tabellendrittel rutschen.

Dabei nicht mithelfen kann Mo Dräger, der wegen der gelb-roten Karte für das kommende Spiel gesperrt ist. Für ihn wird Boeder auf Rechts verteidigen. Wie schon erwähnt wird Uwe Hünemeier neben Christian Strohdiek in der Innenverteidigung auflaufen. Einziges Fragezeichen ist in der Offensive rechts. Spielt Tekpetey von Anfang im Sturm, oder startet Zolinski, wie in der letzten Woche? Oder startet Schwede wieder und versucht die ersten Akzente zu setzen? Vieles ist möglich. Klar ist nur, dass Baumgart wieder offensiv spielen lassen will. Alles andere wäre ja auch unglaubwürdig…

Nachdem gegen Fürth irgendwie immer alles drunter und drüber zu laufen scheint, sollte gegen Bochum zuhause deutlich mehr gehen. Die Stürmer sind uns immer noch das erste Tor schuldig. Wenn vorne der Knoten platzt, könnte ich mir ein Spiel mit vielen Toren vorstellen. Michel/Ritter/Klement/Tekpetey o. Zolinski. Da wartet viel Offensivpower auf die ersten Tore.

Zuschauer

Unterstützen werden an einem Freitag Abend eine Menge Fans und Zuschauer die Spieler. Auf der PK am Mittwoch waren schon über 9.500 Tickets verkauft. Man rechnet mit 12.000 zum Spiel.

Interessant finde ich, dass wir mittlerweile immer einen großen Ansturm auf die Sitzplatzkarten haben. Für mich ein eindeutiges Zeichen, dass viele „Zuschauer“ hinzugewonnen wurden, die einfach Lust auf den tollen Fußball bekommen haben. So knacken wir am 3. Spieltag endlich die 10.000 Marke. Natürlich kommt hinzu, dass statt 100 Fans aus Regensburg diesmal 2000 Bochum Fans kommen.

Wie geht das Spiel denn nun aus?

Natürlich gewinnen wir. Michel und Ritter treffen endlich und es gibt ein ungefährdetes 4:0 vor toller Kulisse und mit grandioser Stimmung!

Euer PaderOptimist

Vorschau SV Darmstadt – SC Paderborn

Erstes Spiel in der 2. Bundesligasaison 2018/19. Man darf zu Recht gespannt sein wie wir uns präsentieren und wo wir landen werden. Im ersten Spiel ist eine Vorschau natürlich schwierig, aber wir schauen kurz auf die Vorbereitung beider Teams, sowie die vermutliche Startelf unseres SCP.

Weiterlesen „Vorschau SV Darmstadt – SC Paderborn“

Vorschau DFB-Pokal SCP-FCI: Eine Sensation wartet

Egal welcher Verein gewinnen wird, er wird zum ersten Mal in einem DFB-Pokal Viertelfinale stehen. Auch unser Gegner aus Ingolstadt ist noch nie über das Achtelfinale hinaus gekommen.

Rata ins Tor, sonst bleibt alles beim Alten

Hinter Lukas Boeder steht zwar noch ein kleines Fragezeichen, aber sonst sind alle fit und dabei. Klar fällt Sir Marlon Ritter aus und Aykut Soyak hat sich im Training wohl nicht gut präsentiert. Er wird, nachdem er schon die letzten beiden Ligaspiele von der Tribüne aus beobachten musste, wohl auch das Pokalspiel gegen den Zweitligisten von oben schauen müssen. Sehr schade.

Michael Ratijzcak wird wieder ins Tor gehen, wie es bisher immer gehandhabt wurde, sonst soll sich wohl nichts ändern. Sollte Boeder ausfallen, würde Stingl seinen Platz einnehmen.

Ingolstadt der beste Gegner bisher

Dies betonte Baumgart in der PK zum Spiel. Blickt man auf die Tabelle der 2. Liga, so hat er auch recht. Ingolstadt steht auf einem respektablen 4. Platz zur Winterpause (Bochum 11., Pauli 15.). Aber Ingolstadt hat ähnlich wie wir zu Saisonende einige Körner lassen müssen. Von den letzten 5 Spielen wurden nur 2 gewonnen (2 Unentschieden, 1 Niederlage).

Ingolstadt lebt, wie wir, von einem schnellen Spiel und kommt über die Laufleistung. Von der Veranlagung her sind sich beide Teams also sehr ähnlich. Es wird spannend zu beobachten, wer die schnellen Angriffe des Gegners am besten unterbinden kann und am effektivsten zum Abschluss kommen wird.

Zwei alte Bekannte

Aus jüngerer Geschichte begrüßen wir gleich zwei Spieler, die noch vor 2, bzw. 3 Jahren das Trikot des SCP trugen. Unser ehemaliger Stürmer Stefan Kutschke und Innenverteidiger Hauke Wahl. Kutschke verließ uns bereits nach dem Bundesligajahr und Wahl nach dem Abstieg aus der 2. Liga.

Was gibt’s sonst noch?

Ich würde mir wünschen, dass Jimmy wieder im Pokal trifft, wie gegen Pauli. Auch Michel kann so langsam mal wieder treffen. Nach so vielen vergebenen Chancen wird es mal wieder Zeit, am richtigen Tag die Dinger zu machen.

Die Hütte wird voll. Alles ausverkauft. Ingolstadt hat nur einen Sitzblock, der Rest bleibt in Paderborner Hand.

14.500 Paderborner sind da, das wird ein undankbares Spiel für Ingolstadt. Übrigens sind das genauso viele Paderborner wie beim damaligen Aufstiegsspiel in die 1. Liga!

Mein Tipp: Gestaltet sich schwierig, denn beide Teams werden mit offenem Visier spielen wollen. Ingolstadt steht da sicher etwas mehr unter Druck als wir, sollte aber auch individuell stärker sein. Dafür können wir freier vor großer Kulisse aufspielen. Sicher wird die Tagesform das Ergebnis ausmachen. Es werden bestimmt mindestens 4 Tore im Spiel fallen. 3:1 für uns!

Euer PaderOptimist

 

FIFA-Vorschau SC Paderborn – Fortuna Köln light

Aus Zeitgründen schaffe ich es nicht mehr sinnvoll eine Folge hochzuladen. Ab nächster Woche soll alles besser werden, sagt die Telekom zumindest.

Deswegen hier mal die etwas andere FIFA-Vorschau als Ergänzung zu:
Back to Traumsturmduo! Vorschau: SCP – FOR

Die 2 Niederlagen in Folge sieht man leider deutlich in der Live-Form.

FIFA 18 Screenshot 2017.12.08 - 16.55.59.40

Die Aufstellung:

Der Ausfall von Marlon Ritter wiegt zum Glück nicht so schwer wie er könnte, da Topscorer Dennis Srbeny zurück ist. Der landet bei mir gleich wieder in der Startelf im altbekannten 4-4-2 System.
Bertels muss für den fixeren Jimmy weichen und Wassey macht es sich neben Krauße bequem.
In der Abwehr bleibt alles wie gehabt.

FIFA 18 Screenshot 2017.12.08 - 16.57.12.10

Los geht’s!

Gleich von Anfang an hat der SCP das Spiel im Griff. In der 10. Minute der erste Lattentreffer. Srbeny, der das ganze Spiel an fast jeder Offensivaktion beteiligt ist, flankt in die Mitte, findet Jimmy und der köpft an die Latte.

Dann in der 14. Minute, der herbe Rückschlag. Köln macht mit Keita-Ruel mit der ersten gefährlichen Szene das Tor. Außerhalb des 16ers ins lange Eck. Bitter. Wird das wieder so ein Spiel wie die letzten beiden?

Ab da spielt nur noch Paderborn, es geht immer wieder nach vorne, aber der letzte Pass kommt nicht an.

Bis zur 38. Minute. Das Traumduo schlägt direkt wieder zu! Michel von links in den 16er, Srbeny kommt an den Ball und schießt ihn unten links am Torwart vorbei ins Tor! Ausgleich!

Der Offensivdruck lässt nicht nach und in der 44. Minute fasst eine Kopie vom ersten Tor: Michel auf Srbeny, unten links, 2:1!

FIFA 18 Screenshot 2017.12.08 - 17.04.53.35

Als klar bessere Mannschaft geht es in die Halbzeitpause.

FIFA 18 Screenshot 2017.12.08 - 17.05.59.38

2. Hälfte

Es geht natürlich unverändert in die 2. Hälfte. Warum was ändern? Die Spieler sind fit und hatten das Spiel im Griff.

Köln jetzt sichtlich bemüht trotz des Offensivdrucks schnell nach vorne zu spielen. 2 Mal wird es auch gefährlich, aber im einen Fall klärt Boeder eine gefährliche Flanke, im anderen Fall hielt Zingerle einen gefährlichen Schuss innerhalb des 16ers.

In der 58. Minute dann die Entscheidung! Michel! nach Vorlage… von sich selbst! Michel wollte im 16er auf Srbeny durchstecken, der Ball bleibt am Verteidiger hänge, fällt Michel wieder vor die Füsse und wieder links unten rein! Keine gute Ecke für den Keeper am heutigen Tag.

FIFA 18 Screenshot 2017.12.08 - 17.08.20.29

Die Messe ist gelesen, der Drops gelutscht, der Baum gefällt, die Heide brennt! Bei der Dominanz im Spiel ist das Spiel entschieden!

Ab der 70. Minute wird es dann Zeit für einen Wechsel. Ich habe mich für Baumis Wechsel #1 entschieden und Zolinski geht raus, dafür kommt Thomas Bertels. Jimmy wechselt auf die rechte Seite.

FIFA 18 Screenshot 2017.12.08 - 17.11.20.51

Man beachte im Hintergrund den philosophisch hereinblickenden van der Biezen!

Van der Biezen taktiert das Spiel zu einem sicheren Ende. Es gab noch 2 Halbchancen für Paderborn, aber nichts wildes mehr. Köln war geschlagen und wollte nicht untergehen.

FIFA 18 Screenshot 2017.12.08 - 17.14.56.79

Ich wünsche mir sehr, dass das Traumduo morgen wieder genauso zuschlagen wird und wir einen verdienten Sieg einfahren werden!

Viel Spaß und wir sehen uns in der Arena!

 Euer PaderOptimist